Filter
1460 Artikel
Für diese Filterung können wir Ihnen leider kein Ergebnis anbieten! Setzen Sie ggf. einen Filter zurück.
Longines DolceVita

Longines

Longines DolceVita
1.690 €

Online verfügbar

Neu

Longines DolceVita

Longines

Longines DolceVita
2.020 €

Online verfügbar

Neu

Longines DolceVita

Longines

Longines DolceVita
1.350 €

Online verfügbar

The Longines Master Collection

Longines

The Longines Master Collection
2.440 €

Online verfügbar

Neu

The Longines Master Collection

Longines

The Longines Master Collection
2.380 €

Online verfügbar

Neu

The Longines Master Collection

Longines

The Longines Master Collection
2.080 €

Online verfügbar

Neu

The Longines Master Collection

Longines

The Longines Master Collection
1.990 €

Neu

The Longines Legend Diver Watch

Longines

The Longines Legend Diver Watch
2.380 €

Online verfügbar

Pilot's Watch Chronograph

IWC

Pilot's Watch Chronograph
9.500 €

Online verfügbar

Edelstahluhren: Lebenslange Begleiter von Rolex, Breitling, Cartier & Co.

Kühle Eleganz oder sportlicher Schick: Edelstahluhren gehören zu den beliebtesten Uhrentypen. Edelstahl – das steht für Klarheit und schnörkelloses Design und gleichzeitig ist das Material extrem robust. So wird eine Edelstahluhr zu einem lebenslangen Begleiter, dem weder Zeit noch äußere Einflüsse etwas anhaben können. Neben Rolex gehören Vacheron Constantin, IWC Schaffhausen, Cartier und Breitling zu den Marken, die sowohl Klassiker als auch immer wieder neue außergewöhnliche Edelstahluhren für Herren und Damen kreieren.

Gut zu wissen: Die drei Bandtypen von Edelstahluhren

Bei den ersten Edelstahluhren war nur das Gehäuse aus dem extrem harten und widerstandsfähigen Material gefertigt. Erst in den frühen 1970er-Jahren schaffte es Rolex als erste Marke, Edelstahl auch zu Armbändern zu verarbeiten – große Manufakturen wie Vacheron Constantin, Patek Philippe und TAG Heuer folgten. Mit der Zeit entwickelten sich drei verschiedene Band- bzw. Gehäusetypen, die für heutige Edelstahluhren eingesetzt werden:

  1. Das Gehäuse mit klassischen Bandanstößen, die auch für Lederbänder oder Kautschukbänder geeignet sind, aber eine Lücke zwischen Federsteg und Gehäuse lassen. Ein Beispiel für diese Art von Edelstahluhr ist die Superocean Héritage von Breitling.
  2. Der zweite Bandtyp ist das sogenannte integrierte Band mit ebensolchen Bandanstößen, wie zum Beispiel bei der Nautilus von Patek Philippe.
  3. Der dritte Typus ist das klassische Gliederarmband mit Anstößen, die harmonisch an das Gehäuse angepasst sind, wie es beispielsweise Rolex seit Ende der 1930er-Jahre anbietet.

Die richtige Edelstahluhr für Ihr Handgelenk

Eine Edelstahluhr sitzt perfekt, wenn das äußere Ende der Bandanstöße nicht über Ihr Handgelenk hinausragt. Bei seitlicher Ansicht sollten Armband und Gehäuse das Handgelenk kreisförmig umschließen. Haben Sie sich einmal für eine Edelstahluhr bei Wempe entschieden, passen wir Ihnen Ihr Wunschmodell individuell auf Ihr Handgelenk an. Bei einem Online-Kauf geben Sie dafür einfach Ihren Handgelenkumfang bei der Bestellung an.