Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Junghans

Junghans: Die Bauhaus-Klassiker von max bill

max bill Automatic Frontansicht

 

Die minimalistische Gestaltung erzeugt maximale Aufmerksamkeit 

Die minimalistische Anordnung und Auswahl von Objekten nach deren Funktion, um eine gestalterische Ordnung zu erlangen, ist charakteristisch für das Bauhaus. Denn indem man Design den nötigen Raum gibt, kommt es erst richtig zur Geltung.

Die max bill Automatic-Modelle von Junghans folgen genau diesem Prinzip: das zurückhaltende Design erhält durch den dezenten, sandgoldenen Ton des Gehäuses den nötigen Raum zur Entfaltung. Das schlichte Zifferblatt in einem hellen Grauton folgt den Prinzipien der Bauhaus-Architektur und rückt das Wichtigste in den Vordergrund: die Zeit. Getreu dem Motto „die Form folgt der Funktion“ zeigen dezente Zeiger, feine Striche und Zahlen die Zeit an. Die minimalistisch gestalteten Elemente setzen das puristische Design des Zeitmessers gekonnt in Szene und verleihen ihm so maximale Aufmerksamkeit. Umweltfreundliche Leuchtmasse auf den Zeigern und den charakteristischen Punkten bei 3, 6, 9 und 12 sorgt auch bei Dunkelheit für beste Ablesbarkeit.

max bill Damen Frontansicht

max bill Damen: Charmant und minimalistisch 

Die Damenvariante mit Quarzwerk verbindet das authentische Design von Max Bill mit stilvollen Farbtönen. Das klar gestaltete Zifferblatt setzt die Zeitinformation unauffällig schön in Szene: Vom weißen Zifferblatt heben sich Zahlen und Datum in Purpur ab und betonen dadurch die charakteristische Max Bill-Typografie. Mit ihrem flachen Gehäuse und den farblichen Akzenten ist der Zeitmesser ein Blickfang am femininen Handgelenk.
Portrait von Max Bill

Über Junghans und Max Bill 

Max Bill war Architekt, Maler, Bildhauer und Produktgestalter. Seine Arbeit war von der Bauhaus- Philosophie geprägt und deshalb immer auf das Wesentliche reduziert. Die Zusammenarbeit mit Junghans begann zu seiner Zeit als Rektor an der Ulmer Hochschule für Gestaltung. Hier entwarf er ab 1956 Küchen-, Tisch- und Wanduhren, die Designgeschichte schrieben. Die logische Zifferblattgestaltung wurde auch 1961 bei der Gestaltung der Armbanduhren, die heute als Designikonen gelten, von ihm aufgegriffen. Max Bill strebte nach konstruktiver Klarheit und präzisen Proportionen. Unabhängig davon ob er sich mit einer Uhr oder einem Kunstwerk befasste, beides war für ihn „Gestaltung der Umwelt“ und musste alltagstauglich sein.

Erleben Sie die Max Bill Kollektion in einer unserer Niederlassungen!

Entdecken