Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite

Das exklusive Wempe Sondermodell A. Lange & Söhne 1815

Seit 25 Jahren arbeiten Wempe und A. Lange & Söhne eng zusammen. Gemeinsam präsentieren wir Ihnen eine einmalige Uhr – das streng limitierte Jubiläumsmodell der 1815 AUFAB. Das tiefblaue Zifferblatt aus massivem Silber zieht die Blicke aller Kenner auf sich. Denn die kleinen rhodiéfarbenen Hilfszifferblätter bei drei und neun Uhr sind unverwechselbar und nur dieser exklusiven Edition vorbehalten.

Zwei schaffen etwas Einmaliges: Wempe und A. Lange & Söhne

Das Sondermodell der A. Lange & Söhne 1815 AUF/AB zeugt von der Wertschätzung seines Trägers oder seiner Trägerin für feinste mechanische Uhrmacherkunst, der Liebe zum – manchmal sogar unsichtbaren – Detail und der stilsicheren Umsetzung in eine zeitgenössische Gestaltung mit dem Mut zu einem zweifarbigen Zifferblatt.

Die kleine Sekunde und die Anzeige der Gangreserve (AUF/AB) auf hellem Grund verleihen dem Sondermodell seinen zeitgemäßen Auftritt. Der dezente Gehäusedurchmesser macht die 1815 AUF/AB zu einer Uhr für jeden Anlass.

A. Lange & Söhne 1815 AUF/AB – exklusiv bei Wempe in Weißgold und Rotgold erhältlich und weltweit auf 50 Exemplare limitiert.

Mann und Frau umarmen sich
Hand mit A Lange und Söhne Sondermodell 1815 mit blauen Zifferblatt

Brückenschlag von der Klassik in die Neuzeit - nur 25 Exemplare in Weiß- oder Rotgold

Vor 25 Jahren wurde die Manufaktur in Glashütte neu gegründet und Wempe war einer der ersten Partner des Traditionshauses. Dessen Geschichte begann mit der Gründung der Glashütter Uhrenindustrie durch Ferdinand Adolph Lange. Sein Geburtsjahr 1815 bezeichnet auch die charakteristische Kollektion von A. Lange & Söhne mit Handaufzugswerken.

Jeweils 25 Exemplare – für jedes Jahr der Zusammenarbeit eines – in Weiß- oder Rotgold wurden ausschließlich für Wempe gefertigt. Zum unverkennbaren Gesicht der 1815 AUF/AB passt bei diesem Sondermodell das blaue Alligatorlederband mit Dornschließe aus Weiß- beziehungsweise Rotgold. Mit dieser exquisiten Kleinstauflage schlagen die beiden Partner die Brücke von der Klassik in die Neuzeit.

A Lange und Söhne Sondermodell 1815 Kaliber

Handwerkskunst auf höchstem Niveau

 

Das von A. Lange & Söhne entwickelte und gefertigte Handaufzugskaliber L051.2 verfügt über eine Gangreserve von 72 Stunden, welche die namensgebende AUF/AB-Anzeige sichtbar macht. Der Sichtboden gibt den Blick frei auf die klassischen Qualitätsmerkmale der bei A. Lange & Söhne gepflegten Handwerkstradition. Zunächst werden die Uhren bei A. Lange & Söhne zusammengebaut und akribisch auf ihre Funktion geprüft. Danach werden sie wieder zerlegt und ihre Einzelteile auf höchstem Niveau veredelt. Dazu gehört der im freien Schnitt gravierte Unruhkloben, die mit einem Glashütter Bandschliff versehene Dreiviertelplatine, sieben verschraubte und auf Hochglanz polierte Goldchatons sowie das sichtbar in das Werk integrierte und mit einem Sonnenschliff dekorierte Räderwerk des Aufzugs.

Von der gemeinsamen Leidenschaft zur gemeinsamen Geschichte

Die gemeinsame Geschichte von Wempe und A. Lange & Söhne beginnt bereits in den 1930er Jahren. Damals setzten sich Otto Lange und Herbert Wempe für den Aufbau der Arbeitsgemeinschaft „Sternwarte Glashütte“ ein und kooperierten beim Bau von Marinechronometern. Zum 125-jährige Firmenjubiläum von Wempe im Jahr 2003 steuerte A. Lange & Söhne ebenfalls limitierte Sondermodelle bei, die heute gesuchte Raritäten sind. Das Sondermodell der A. Lange & Söhne 1815 AUF/AB ist der nächste Schritt unserer Zusammenarbeit.

Vier Gründe für die A. Lange & Söhne 1815 AUF/AB

- Limitiert auf 25 Exemplare in Weiß- oder Rotgold

- Zweifarbiges Zifferblatt in Tiefblau und Silber

- Zweifach montiertes und hochveredeltes Manufakturwerk

- Blaues Alligatorlederband passend zum Zifferblatt

A Lange und Söhne Sondermodell 1815 verschiedene Ansichten mit blauen Zifferblatt

Wir beraten Sie gerne individuell zu den Neuheiten in einer Niederlassung Ihrer Wahl – ganz gleich, ob Sie gerade in New York, London oder vielleicht Hamburg unterwegs sind.

Entdecken