Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite

5 Fakten über den Wert von Diamanten – die 5 C's von Wempe

Beim Kauf von Diamanten ist nicht nur das Karatgewicht entscheidend: Zwei Diamanten gleichen Karats können sich im Wert je nach Reinheit, Farbe und Schliff stark unterscheiden. International gelten somit vier Kriterien, die „4 C": Clarity, Color, Carat und Cut. Wir verraten Ihnen, was sich dahinter verbirgt und weshalb Wempe-Diamanten noch einem „5. C" genügen müssen.

Die 5 C Video abspielen

1. Clarity – die Reinheit

 

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „lupenreiner Diamant”? Nahezu jeder Diamant hat von Natur aus Einschlüsse. Sind selbst unter zehnfacher Vergrößerung keine zu erkennen, gilt ein Diamant als lupenrein. Für die Einstufung anhand der international gültigen Graduierungstabelle werden nicht nur Anzahl und Größe der Einschlüsse, sondern auch Art, Position und Farbe miteinbezogen. Nur ein Diamant, der mindestens einen Reinheitsgrad von SI (Small Inclusions) vorweisen kann, wird unseren strengen Qualitätsstandards gerecht und zum Star unseres Diamantschmucks wie beim Ring One by Wempe Classics.

Finger Eins
Brillanter Solo-Auftritt: Ring One by Wempe Classics mit einem Brillanten 10,01 ct in der Qualität G-SI 2.
Illustration Reinheit
Graduierungstabelle zur Bestimmung der Reinheit – IF: lupenreine Diamanten, keine inneren Merkmale, VVS1–VVS2: sehr, sehr kleine Einschlüsse, VS1–VS2: sehr kleine Einschlüsse, SI1–SI2: kleine Einschlüsse, Pique I–III: deutliche bis grobe Einschlüsse mit dem bloßen Auge erkennbar

2. Color – die Farbe

 

 

Auch bei uns gilt: Je weißer ein Diamant, desto seltener und wertvoller ist er. Es ist also das möglichst vollkommene Fehlen der Farbe, was einen hochwertigen Diamanten auszeichnet. Nur Steine, die auf der internationalen Farbskala von D bis Z mindestens H erzielen, haben die Chance, unsere Diamantenkontrolle zu bestehen wie beim Ring One by Wempe Classics mit einem Diamanten E-SI 1. Selten und doch gerade aufgrund ihrer Farbe besonders kostbar sind sogenannte „Fancy Diamonds“: Diamanten in kräftigen Farben wie Pink, Blau oder Gelb wie beim Ring Opulence by Wempe Statements mit einem Diamanten fancy intense yellow VVS 1. 



Auch bei uns gilt: Je weißer ein Diamant, desto seltener und wertvoller ist er. Es ist also das möglichst vollkommene Fehlen der Farbe, was einen hochwertigen Diamanten auszeichnet. Nur Steine, die auf der internationalen Farbskala von D bis Z mindestens H erzielen, haben die Chance, unsere Diamantenkontrolle zu bestehen. Selten und doch gerade aufgrund ihrer Farbe besonders kostbar sind sogenannte „Fancy Diamonds“: Diamanten in kräftigen Farben wie Pink, Blau oder Gelb.


Finger Zwei
Bevorzugen Sie feines Weiß oder kräftiges Gelb? Links: Ring One by Wempe Classics, rechts: Ring Opulence by Wempe Statements
Illustration Farbe
Internationale Farbskala (IDC/CIBJO)–D: hochfeines Weiß+, E: hochfeines Weiß, F: feines Weiß+, G: feines Weiß, H: Weiß, I–J: leicht getöntes Weiß, K –L: getöntes Weiß, M–Z: getönt

3. Carat – das Gewicht

Dieses Kriterium bestimmt das Gewicht, nicht die Größe eines Diamanten. Ein Karat entspricht 0,2 Gramm: dem genauen Gewicht eines Samens des Johannisbrotbaums, des sogenannten Qirat. Je schwerer ein Diamant, desto wertvoller ist er. Bei gleicher Qualität ist der seltenere Zweikaräter allerdings mehr als doppelt so viel wert wie der Einkaräter. Gleiches gilt für den Brillanten des Rings One Renaissance by Wempe Classics: Unten abgebildet in sechs unterschiedlichen Karaturen – ein Verlobungsring zum Niederknien. Gerne beraten wir Sie umfangreich in einer unserer Niederlassungen.

Finger Drei
Wachsende Vorfreude: Der Ring One Renaissance by Wempe Classics mit einem Brillanten in sechs unterschiedlichen Karaturen.
Illustration Gewicht
Der Wert eines Diamanten steigt bei wachsender Karatanzahl und gleichbleibender Qualität exponentiell. Hier abgebildet: Diamanten zwischen 0,25 und 2,00 Karat.

4. Cut – der Schliff

Der Schliff eines Diamanten ist die Königsdisziplin, denn hier kommt der Mensch ins Spiel: Viel Erfahrung und ein genaues Auge sind gefragt. Die große Kunst: Erst der perfekt proportionierte symmetrische Schliff und makellose Facetten bedeuten höchste Brillanz, während möglichst wenig der kostbaren Materie verloren gehen darf. Beim Schleifen eines Rohdiamanten sind 60 Prozent Verlust die Norm. Die Schliffart wird bestimmt durch die Form, in der der Rohdiamant gefunden wurde. Es gibt viele Schliffarten wie beim Ring One Halo by Wempe Classics mit Brillant-, Emerald-, Tropfen- oder Cushion-Schliff.

Ringe der Linie One Halo by Wempe Classics
Vier Ringe One Halo by Wempe Classics mit Diamanten im Brillant-, Emerald-, Tropfen- und Cushion-Schliff (von links)
Illustration Schliff
Die Grafik stellt einen perfekt proportionierten Diamanten einem zu spitz und einem zu flach geschliffenen Diamanten gegenüber. Kleine Pfeile symbolisieren das einfallende Licht und die damit einhergehende Reflexion, die das Feuer eines Steins ausmacht.

5. Confidence – das Vertrauen

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, heißt es. Wir setzen auf die Kombination aus beidem: dem Vertrauen in die Expertise unserer Profis im hauseigenen gemmologischen Zentrum sowie in die Kontrolle bei der Herkunft unserer Diamanten. Dem Kimberley-Prozess der Vereinten Nationen entsprechend, beziehen wir sie aus legitimierten, ethisch einwandfreien Quellen. Die Steine sind international zertifiziert – damit Sie sich sicher sein können.


Vertrauen können Sie auch in unseren erstklassigen Service: Solitaire sind oft Liebessymbole, deshalb trägt man sie fast jeden Tag. Zur Sicherheit können Sie die Fassung einmal im Jahr in einer unserer Niederlassungen kostenlos prüfen und reinigen lassen.


Hand mit Ringen
Ganz gleich, ob es ein Ring der Linie Colonna BY KIM oder One Sunray by Wempe Classics sein soll, alle unsere Solitaire entsprechen unseren strengen Maßstäben im Sinne der 5 C.
Bild Vertrauen
Jeder Wempe-Diamant ab 0,25 Karat bekommt von uns ein individuelles Echtheits-Zertifikat. Ab 0,50 Karat wird der Stein zusätzlich von einem detaillierten Zertifikat eines unabhängigen Diamantinstituts begleitet.

Die 5 C unserer Diamanten

  1. Clarity:

     

    Die Reinheit wird bestimmt durch die Anzahl, Größe, Art, Position und Farben der Einschlüsse.

  2. Color:

     

    Je farbloser ein Diamant, desto wertvoller ist er.

  3. Carat:

     

    Mit dem Gewicht steigt der Wert eines Diamanten aufgrund der Seltenheit überproportional an.

  4. Cut:

     

    Ein perfekt proportionierter Schliff sorgt für höchste Brillanz.

  5. Confidence:

     

    Alles unsere Diamanten durchlaufen den Kimberley-Prozess und sind somit konfliktfrei.

Der WEMPE-Cut®  – die spektakulärste Art, Licht zu brechen

Wir bei Wempe haben unseren eigenen Schliff patentiert – den WEMPE-Cut®. Mit 137 Facetten – 80 Facetten mehr als bei einem klassischen Brillanten – und einem Feuer, das weltweit seinesgleichen sucht. 

Lassen Sie sich in die brillante Welt des WEMPE-Cut® entführen.

Unsere Verlobungsringe

Wir feiern den wunderschönen Brauch der Verlobung mit modern interpretierten Solitaire-Ringen, die für jedes Paar den Richtigen bereithält. Sagen Sie Ja!

Finden Sie mit uns den perfekten Verlobungsring und freuen Sie sich auf das schönste Ja Ihres Lebens!

Entdecken

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite mit Ausnahme der Nutzung unserer Datenschutzerklärung akzeptieren Sie die Verwendung unserer Cookies. Weitere Informationen zu unseren Cookies erhalten Sie hier. Mehr erfahren

Ok