Am Puls der Zeit

Unser Newsticker informiert Sie hier tagesaktuell ab dem 16. Januar über die Highlights des 27. Salon International de la Haute Horlogerie. Genießen Sie bei uns die Höhepunkte und Innovationen feinster Uhrmacherkunst.

ALS_1815_Jahreskalender

A. Lange & Söhne – 1815 Jahreskalender

Der neu aufgelegte 1815 Jahreskalender grenzt sich zu dem vorherigen Modell durch ein Handaufzugswerk, Kaliber L051.3 und das Zeigerdatum ab. Der manuelle Aufzug ist eine feinsinnige Hommage an Ferdinand Adolph Lange und wird durch die Komplikationen Zeigeranzeige für Datum, Wochentag und Monat sowie einer Mondphasenanzeige ergänzt.

Rotgold mit Lederband: 37.500 Euro

ALS_Tourbograph_Perpetual

A. Lange & Söhne – Tourbograph Perpetual „Pour le Mérite“

Der fünfte Zeitmesser der „Pour le Mérite“-Reihe von A. Lange & Söhne verbindet den Antrieb über Kette und Schnecke mit Tourbillon, Chronograph, Rattrapante-Funktion und ewigem Kalender. Umschlossen wir dies uhrmacherische Meisterwerk durch ein Platingehäuse mit 43 Millimetern Durchmesser.

Platin mit Lederband: 480.000 Euro

ALS_Lange_31

A. Lange und Söhne – Lange 31

Die neue Designvariante der Lange 31 überzeugt mit einem 45,9 Millimeter breiten Gehäuse in 18 Karat Weißgold sowie einem grauen Ziffernblatt. Entsprechend der Laufzeit von 31 Tagen trägt sie eine weiße „31“ als Erkennungszeichen am oberen Ende der Gangreserve-Anzeige. Ein weiteres Merkmal ist der Schriftzug unter dem Großdatum.

Weißgold mit Lederband: 132.300 Euro

ALS_Zeitwerk_Decial_Strike

A. Lange & Söhne – Zeitwerk Decimal Strike

Mit der, auf 100 Exemplaren limitierten, Zeitwerk Decimal Strike erweitert A. Lange & Söhne die Zeitwerk Produktfamilie. In dem 44,2 Millimeter honiggoldfarbenen Gehäuse schlägt das bis ins kleinste Detail finissierte Handaufzugskaliber L043.7, welches mit Hilfe des automatischen Schlagwerks die unterschiedlich gestimmten Tonfedern zu jeder vollen Stunde und die dazwischenliegenden Zehn-Minuten-Intervalle ertönen lässt.

Honiggold mit Lederband: 120.000 Euro

ALS_Saxonia

A. Lange & Söhne – Saxonia

A. Lange & Söhne präsentiert mit der neuen Saxonia eine 35 Millimeter große Damenuhr in 18 Karat Weiß- und Rotgold mit Handaufzugswerk. Das Design begeistert mit einem weißem Band aus Alligatorleder und einem fein schimmernden Perlmuttzifferblatt.

Weißgold mit Lederband: 16.500 Euro
Rotgold mit Lederband: 16.500 Euro

Audemars Piguet Royal Oak Chronograph

Audemars Piguet – Royal Oak Chronograph

Anlässlich des 20-jährigen Geburtstages des Royal Oak Chronographen enthüllt die Uhrenmanufaktur Audemars Piguet sieben neue Modelle: Vier Varianten in 18 Karat Roségold und drei Varianten in Edelstahl.
In dem 41 Millimeter breitem Gehäuse arbeitet das Automatik Manufakturwerk 2385. Neben kleineren jedoch verbreiterten Indexen, einer abgeänderten Schriftart und vergrößerten Totalisatoren bei drei und neun Uhr, überzeugen alle Modelle mit einer verbesserten Nachtlesbarkeit.
Hingucker der Linie ist das einzigartige Zifferblatt „Grande Tapisserie“, welches in verschieden Farben erhältlich ist.
Abgebildetes Modell: 18 k Roségold mit blauem Alligatorlederarmband

Preis: 37.400 Euro

Audemars Piguet Royal Oak Chronograph

Audemars Piguet – Royal Oak Chronograph

Abgebildetes Modell: 18 k Roségold mit braunem Alligatorlederarmband sowie braunem „Grande Tapisserie“ Zifferblatt

Preis: 37.400 Euro

Audemars Piguet Royal Oak Chronograph

Audemars Piguet – Royal Oak Chronograph

Abgebildetes Modell: Edelstahl mit blauem „Grande Tapisserie“ Zifferblatt

Preis: 23.700 Euro

Audemars Piguet Royal Oak Chronograph

Audemars Piguet – Royal Oak Chronograph

Abgebildetes Modell: Edelstahl mit schwarzem „Grande Tapisserie“ Zifferblatt

Preis: 23.700 Euro

Audemars Piguet Royal Oak Chronograph

Audemars Piguet – Royal Oak Chronograph

Abgebildetes Modell: Edelstahl mit silbernem „Grande Tapisserie“ Zifferblatt

Preis: 23.700 Euro

Baume et Mercier Clifton Club Shelby Cobra

Baume Mercier – Clifton Club Shelby Cobra

Das außergewöhnliche Design fasziniert bereits beim ersten Anblick. Die, auf 196 Stück limitierte, Clifton Club Shelby Cobra definiert sich durch einen Chronographen mit Flybackfunktion, einem Tachymeter, einer Day & Date Funktion und einem Schweizer Automatikwerk. Abgerundet wird das 44 Millimeter große Gehäuse mit einem blauem Kalbslederarmband.

Edelstahl und Titan mit Lederband: 7.890 Euro

Baume et Mercier Clifton Club

Baume et Mercier – Clifton Club

Die Clifton Club wird in fünf gleichermaßen sportlichen wie eleganten Versionen angeboten und jede einzelne Variante ist eine Meisterklasse für sich. Im Inneren des 42 Millimeter großen Edelstahlgehäuses schlägt das Automatikwerk Kaliber SW200.

Edelstahl mit Metallband: 1.990 Euro

Baume et Mercier My Classima

Baume et Mercier – My Classima

Römische Ziffern, Datumsanzeige, Gehäuse aus elegantem Stahl und ein Quarzkaliber Schweizer Fertigung verleihen dieser Uhr ihr Finesse, Zuverlässigkeit und Präzision. Mit ihren drei Größen – 40, 36,5 und 31 Millimetern Durchmesser – ist sie für Frauen sowie Männer geeignet.

Edelstahl (31 mm) mit Lederband: 1.590 Euro

Drive de Cartier Extra-Flat Watch

Cartier – Drive de Cartier Ultra-Flach

Die Maison Cartier präsentiert die Drive de Cartier Ultra-Flach in einem 18 Karat Weißgold- oder Rotgoldgehäuse. In dem 38 x 39 Millimeter großen Zeitmesser schlägt das Handaufzug-Manufakturkaliber 430 MC.

Rotgold mit Lederband: 14.900 Euro
Weißgold mit Lederband: 16.000 Euro

Drive de Cartier Moonphase Watch

Cartier – Drive de Cartier Mondphasen

Die Drive de Cartier Kollektion wird durch das neue Modell mit Mondphasen-Anzeige erweitert. Umschlossen wird das versilberte Zifferblatt von einem 40 x 41 Millimeter großen kissenförmigen Edelstahlgehäuse. Angetrieben durch das Automatik-Manufakturkaliber 1904-LU MC ist dieser Zeitmesser zudem in 18 Karat Rotgold erhältlich.

Rotgold mit Lederband: 20.300 Euro
Edelstahl mit Lederband: 7.500 Euro

Rotonde de Cartier Minute Repeater Mysterious Double Tourbillon Watch

Cartier – Rotonde de Cartier Minutenrepetition

Die neue 45 Millimeter große Rotonde de Cartier vereint die Komplikationen eines Doppel-Tourbillons mit einer Minutenrepetition. Das Handaufzug Manufakturkaliber 9407 MC wird geschützt durch ein Titangehäuse, das mit einem schwarzen Alligatorlederarmband kombiniert wird.

Titan mit Lederband: 500.000 Euro

Panthere de Cartier Watch

Cartier – Panthère de Cartier

Der Panther gilt im Maison Cartier als eine besondere Ikone und trägt seit 1914 maßgeblich zur Inspiration feiner Uhren- und Schmuck-Kollektionen bei. Das mittlere Modell der aktuellen Linie erstrahlt in einem 27 x 37 Millimeter großen Edelstahlgehäuse und wird durch ein Quarzwerk angetrieben.

Edelstahl mit Metallband: 4.450 Euro

IWC – Da Vinci Chronograph Edition „Laureus Sport for Good Foundation“

IWC Schaffhausen lanciert mit dem neuen Da Vinci Chronographen Edition „Laureus Sport for Good Foundation“ die elfte Sonderedition, bei der ein Teil des Verkaufserlöses benachteiligten Kindern zugutekommt. Charakteristika des 42 Millimeter großen Chronographen sind das blaue Zifferblatt, die Datumsanzeige sowie der Chronograph mit Flybackfunktion auf dem Innenzifferblatt. Die Messzeiten lassen sich an dieser Stelle wie eine Uhrzeit ablesen.

Edelstahl mit Lederband: 13.500 Euro

IWC – Da Vinci Tourbillon Rétrograde Chronograph

Dieses von IWC Schaffhausen vorgestellte Modell vereint die Komplikationen eines fliegenden Minutentourbillons, einer retrograden Datumsanzeige und einem Chronographen mit Flybackfunktion. In dem Inneren des 44 Millimeter großen Gehäuses aus 18 Karat Rotgold befindet sich das neue Automatik Manufakturkaliber 89900.

Rotgold mit Lederband: 110.000 Euro

IWC – Da Vinci Automatic 36

Die Da Vinci Automatik 36 erstrahlt in drei Edelstahl- sowie einer 18 Karat Rotgold-Variante. Das dargestellte Edelstahlmodell ist mit einer Diamantlünette (54 Diamanten) und einem himbeerfarbenen Alligatorlederarmband von Santoni ausgestattet. Der dezent abgesetzte Innenkreis auf dem Zifferblatt, die halbrunde Krone sowie das Datumsfenster bilden ein harmonisches Ensemble.

Edelstahl mit Lederband und Diamantlünette: 11.500 Euro

IWC – Da Vinci Perpetual Calendar Chronograph

Mit der neuen Da Vinci Kollektion 2017 verabschiedet IWC Schaffhausen die Tonneauform und kehrt zu der klassischen runden Gehäuseform aus dem Designcode der 80er Jahre zurück. In dem 43 Millimeter großen Gehäuse, in Edelstahl oder 18 Karat Rotgold, arbeitet das neu entwickelte Automatik Manufakturkaliber 89630. Dies ermöglicht erstmalig in der Firmenhistorie die Darstellung eines Chronographen kombiniert mit einer Mondphasenanzeige des ewigen Kalenders auf dem Innenzifferblatt bei 12 Uhr. Zudem lassen sich auf den weiteren Innenzifferblättern das Datum, der Monat und der Wochentag übersichtlich ablesen. Abgerundet wird das Kalendarium mit der Jahresanzeige unten auf dem Zifferblatt.

Edelstahl mit Lederband: 32.000 Euro
Rotgold mit Lederband: 43.000 Euro

Jaeger-LeCoultre – Reverso Classic Duoface Small Second medium

Angetrieben durch ein mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug besticht dieses Reverso Modell durch einen hohen Grad der Individualisierung. Das Atelier Reverso stellt dieses Jahr sechs neue Zifferblätter für die Rückseite dieses Zeitmessers vor: Von sehr maskulinen Zifferblättern in Rot, Petrol, Grau mit Carbonfasereffekten bis hin zu Zifferblätter aus Stein, wie einem grauem Meteroiten-Gestein, grünem Marmor und bernsteinfarbenem Stein. Ergänzt wird dies durch eine große Auswahl an verschiedenfarbigen Armbändern, welche sich durch das Schnellwechselsystem einfach tauschen lassen.

Edelstahl mit Lederband: 8.600 Euro

Jaeger-LeCoultre – Rendez-Vous Moon Medium

Die Rendez-Vous Moon Medium begeistert mit einer sehr präsenten Mondphasenanzeige, einer diamantbesetzten Diamantlünette und einem blauem Alligatorlederarmband. Im Inneren des 34 Millimeter großen Gehäuses, entweder in Edelstahl oder 18 Karat Rotgold, befindet sich das Automatik Manufakturkaliber 935A mit einer 40-stündigen Gangreserve.

Edelstahl mit Lederband: 15.100 Euro
Edelstahl mit Metallband: 15.950 Euro
Rotgold mit Lederband: 23.400 Euro
Rotgold mit Rotgoldband: 36.900 Euro

Jaeger-LeCoultre – Reverso Tribute Duoface

Dieses Modell in 18 Karat Rotgold besticht durch seine zeitlose Eleganz und Diskretion. Die Kombination aus einem silberfarbenem Zifferblatt mit einer kleinen Sekunde bei sechs Uhr und einem anthrazitgrauem Zifferblatt ermöglichen die Anzeige von zwei Zeitzonen.

Rotgold mit Lederband: 19.800 Euro

Jaeger-LeCoultre – Geophysic Tourbillon Universal Time

Jaeger-LeCoultre präsentiert mit dem Geophysic Tourbillon Universal Time erstmalig die Kombination eines fliegenden Tourbillons mit einer Weltanzeige. Das neu entwickelte Automatik Manufakturkaliber 948 wird durch ein 43,5 Millimeter großes Platingehäuse geschützt.

Platin mit Lederband: 154.700 Euro

Jaeger-LeCoultre – Master Control Chronograph

Jaeger-LeCoultre präsentiert mit dem Master Control Chronograph eine von drei Special Editions anlässlich des 25. Geburtstages der Master Control Kollektion. In dem 40 Millimeter großen Edelstahlgehäuse arbeitet das Automatik Manufakturkaliber 751G. Diesen Zeitmesser macht vor allem die Kombination des weiß, silbernen Zifferblatts mit den hellblauen Akzenten zu einem wahren Blickfang.

Edelstahl mit Lederband: 8.250 Euro

Montblanc - TimeWalker Chronograph UTC

Montblanc – TimeWalker Chronograph UTC

Der Montblanc TimeWalker Chronograph UTC beeindruckt durch sein sportliches und maskulines Design. In dem 43 Millimeter großen Gehäuse mit schwarzer DLC-Beschichtung arbeitet das Automatik Manufakturkaliber MB.25.03, das die Anzeigen von drei Zeitzonen, dem Datum und der Funktion eines Chronographen ermöglicht.

Edelstahl (DLC-Beschichtung) mit Lederband: 4.990 Euro

Montblanc - 1858 Automatic Dual Time

Montblanc – 1858 Automatic Bronze

Wie es der Name bereits erahnen lässt, begeistert diese Uhr mit einer bronzefarbenen Lünette und Krone, wobei der Vintage-Charakter durch das eindrucksvolle Design der Armband- und Taschenuhren von Minerva aus den 1930er-Jahren gekennzeichnet ist. Im Inneren des 44 Millimeter großen Gehäuses aus satiniertem Edelstahl arbeitet das präzise Automatikwerk Kaliber MB 24.16.

Edelstahl und Bronze mit Lederband: 3.490 Euro

Montblanc - TimeWalker Automatic Date

Montblanc – TimeWalker Automatic Date

Angelehnt an den Spirit des Rennsports lanciert Montblanc die TimeWalker Automatic Date im sportlichen Design. Angetrieben durch das Automatik Manufakturkaliber MB 24.17 erstrahlt dieser Zeitmesser in einem 41 Millimeter großen Edelstahlgehäuse mit einer schwarzen Keramiklünette.

Edelstahl mit Lederband: 2.290 Euro

Panerai – Luminor 1950 3 Days Automatic Bronzo

Die auf 1.000 Stück limitierte PAM00671 vereint Panerais Tradition legendärer Unterwasseruhren mit ausgezeichneten technischen Eigenschaften. Das 47 Millimeter große Gehäuse mit der Legierung aus Kupfer und reinem Zinn schützt das Automatik Manufakturkaliber P.9010. Die nach einiger Zeit entstehende Patina des Bronzegehäuses unterstützt den Charme dieser robusten Taucheruhr und verleiht ihr einen faszinierenden Kontrast zu dem blauen Zifferblatt mit Sekunden- und Datumsanzeige.

Abgebildetes Modell: 14.000 Euro

Panerai – LAB-ID Luminor 1950 Carbotech 3 Days

Die PAM00700 ist eine einmalige Auflage von 50 Stück und steht für die hohe Innovationskraft von Panerai, welche durch die Anwendung modernster Technologien und die Ausnutzung des unerschöpflichen Potentials von Karbon entstanden ist. Die Kraft zum Anzeigen der Stunden, Minuten, kleinen Sekunde und der Gangreserve auf der Rückseite des Zeitmessers stammt vom Handaufzug-Manufakturkaliber P.3001/C, das im 49 Millimeter großen Carbotech-Gehäuse arbeitet.

Abgebildetes Modell: 50.000 Euro

Panerai – Luminor Submersible 1950 BMG-Tech 3 Days Automatic

Auf den ersten Blick besticht die 47 Millimeter große PAM00692 durch das präsente blaue Zifferblatt, auf dem die Stunden, Minuten, kleine Sekunde und das Datum abgelesen werden können. Eine unsichtbare, jedoch bahnbrechende Innovation ist das verarbeitete Material des Gehäuses, der Lünette und der Aufzugskrone. Hinsichtlich der Struktur ähnelt es einem Titangehäuse, allerdings ist das Material BMG-Tech ein metallisches Glas mit ungeordneter Atomstruktur. Dies verleiht dem Material eine höhere Widerstandskraft als Edelstahl.

Abgebildetes Modell: 9.900 Euro

Panerai – Radiomir 3 Days Acciaio

Bei der PAM00687 bilden das 47 Millimeter große Radiomir-Gehäuse und die 12-seitige Lünette mit dem Schriftzug „Officine Panerai – Brevettato“ eine elegante, symmetrische Kontruktion. Diese Special Edition gilt als Hommage an ein seltenes Vorgängermodell, die in den 1930er-Jahren für die italienische Marine hergestellt wurde. Hinter dem abgetönten braunem Zifferblatt befindet sich das von Panerai vollständig in Eigenfertigung produzierte Handaufzugswerk, Kaliber P.3000.

Abgebildetes Modell: 9.500 Euro

Parmigiani_Tonda_Metrograph

Parmigiani – Tonda Metrograph

Der neue Tonda Metrograph aus dem Hause Parmigiani begeistert sowohl hinsichtlich seiner Technik, als auch mit seinem Design: Der Automatik Chronograph bietet eine Gangreserve von 42 Stunden und mit 40 Millimetern Durchmesser ist sein Edelstahlgehäuse für kleinere sowie größere Handgelenke geeignet. Das schwarze Zifferblatt unterstreicht seine sportliche Optik.

Preis auf Anfrage

Parmigiani_Tonda_1950_Meteorite

Parmigiani – Tonda 1950 Meteorite

Diese neue Tonda 1950 Meteorite wird von einem Automatikwerk mit Mikrorotor aus Platin angetrieben und verfügt über eine Gangreserve von 48 Stunden. Ihr Gehäuse aus 18 Karat Roségold misst 39 mm im Durchmesser und umschließt ein Zifferblatt aus blauem Meteorit.

Preis auf Anfrage

Parmigiani_Tonda_1950_Steel

Parmigiani – Tonda 1950 Steel

Nachtleuchtende Zeiger bewegen sich auf einem silberfarbenen Zifferblatt unter einem entspiegelten Saphirglas, während das elegante Alligatorlederarmband die neue Tonda 1950 Steel an ihrem Platz hält. 48 Stunden Gangreserve birgt das Automatikwerk in einem 40 Millimeter breitem Gehäuse.

Preis auf Anfrage

Piaget - Altiplano 43

Piaget – Jubiläumskollektion Altiplano 43 Millimeter

Mit der Kollektion zum 60-jährigen Jubiläum der Altiplano lanciert Piaget mehrere ausdrucksstarke Modelle für Damen und Herren. Seit 1957 beeindrucken die ultraflachen Zeitmesser mit ihrer Schlankheit und dem puristisch-schlichtem Zifferblattdesign. Die auf 360 Exemplare limitierte Altiplano im 43 Millimeter großen 18 Karat Weißgoldgehäuse birgt das Automatik Manufaktukaliber 1200P. Das blaue Zifferblatt mit dem perfekt abgestimmten blauen Alligatorlederarmband verleihen diesem Modell eine ganz besondere Note.

Weißgold mit Lederband: 26.000 Euro

Piaget - Altiplano 40

Piaget – Jubiläumskollektion Altiplano 40 Millimeter

Mit der auf 260 Exemplaren limitierten Atiplano 40 Millimeter im 18 Karat Gelbgoldgehäuse präsentiert Piaget einen ausdrucksstarken Zeitmesser. Das sich hinter dem grün patinierten Zifferblatt befindende Automatik Manufakturkaliber 1203P besticht durch sein sehr flaches Design.

Gelbgold mit Lederband: 25.500 Euro

Piaget - Altiplano 34

Piaget – Jubiläumskollektion Altiplano 34 Millimeter

Das ultraflache Handaufzug-Manufakturkaliber 430P bildet die Basis der mit einer Diamantlünette und pinken Zifferblatt versehenen Altiplano 34 mm. Die auf 360 Exemplare limitierte Damenuhr wird mit einem 18 Karat Weißgoldgehäuse und einem pinkfarbenem Alligatorlederarmband ausgeliefert.

Weißgold mit Lederband: 24.500 Euro

Roger Dubuis - Excalibur Quatuor Cobalt MicroMelt

Roger Dubuis – Excalibur Quatuor Cobalt MicroMelt

Die widerstandsfähige Cobalt-Chrom-Legierung, die das 48 Millimeter große Gehäuse, die Lünette, den Gehäuseboden und die Krone überzieht, wird mit dem höchst exklusiven MicroMelt-Verfahren hergestellt. Im Inneren dieser Uhr arbeitet das Quatuor-Kaliber RD101 mit Handaufzug.

Abgebildetes Modell: 451.000 Euro

Roger Dubuis - Excalibur 36

Roger Dubuis – Excalibur 36

Die Excalibur Essential 36 Automatik besticht mit einem DLC-beschichteten Titangehäuse und der mit 48 blauen Saphiren besetzten Lünette. Die elegante, kleinere Version der Excalibur besitzt dreifache Bandanstöße sowie strahlende römische Ziffern. Letztere werden von einer nützlichen kleinen Sekunde bei 6 Uhr unterbrochen und durch eine unauffällige Datumsanzeige vervollständigt.

Abgebildetes Modell: 18.800 Euro

Ulysse Nardin - Marine Chronograph

Ulysse Nardin – Marine Chronograph

Diese Automatik-Uhr in 18 Karat Roségold verfügt über die Eigenschaften eines Chronographen und die eines Jahreskalenders. Die Totalisatoren teilen sich die Funktionen, zeigen die gemessenen Minuten und bis zu 12 Stunden einer gestoppten Zeit sowie den jeweils aktuellen Monat an. Das 43 Millimeter Gehäuse ist wasserdicht bis 100 Meter und wird von einem Kautschukband gehalten.

Preis auf Anfrage

Ulysse Nardin - Executive Dual Time

Ulysse Nardin – Executive Dual Time

Ein entscheidender Vorteil dieses Automatik-Zeitmessers ist die schnelle Einstellbarkeit der zweiten Zeitzone und eine übersichtliche Aufteilung des Zifferblattes, die durch die fast spartanische Datumsanzeige im Doppelfenster unterstrichen wird. Eine Keramik Lünette ziert das 43 Millimeter Gehäuse. Zusätzlich verfügt diese Uhr über eine verschraubte Krone.

Preis auf Anfrage

VC - Traditionelle Chronograph mit ewigem Kalender

Vacheron Constantin – Traditionnelle Chronograph mit ewigem Kalender

Mit der Neuauflage dieses Zeitmessers vereint Vacheron Constantin erneut zwei Komplikationen der höchsten Uhrmacherkunst. Das Handaufzug-Manufakturkaliber 1142 QP betreibt die Funktion des Chronographen und zudem die eines ewigen Kalenders. Das 43 Millimeter große Platingehäuse mit dem schieferfarbenem Opalzifferblatt wird durch ein schwarzes Lederarmband des Mississippi-Alligators abgerundet.

Platin mit Lederband: 154.500 Euro

VC - Patrimony Ewiger Kalender

Vacheron Constantin – Patrimony Ewiger Kalender

Die Neuinterpretation des Patrimony Ewiger Kalender erstrahlt in einem schieferfarbenen Opalzifferblatt, einem 18 Karat Rotgoldgehäuse und wird durch ein schwarzes Alligatorlederarmband abgerundet. Das eigens für dieses Modell gefertigte, ultraflache Manufakturkaliber 1120 QP mit Automatikaufzug aktiviert die Stunden- und Minutenzeiger, die Mondphase sowie den ewigen Kalender.

Rotgold mit Lederband: 81.300 Euro

VC Patrimony Mondphase & Retrograde Datumsanzeige

Vacheron Constantin – Patrimony Mondphase

Der bereits im Vorfeld der SIHH 2017 vorgestellte 42,5 Millimeter große Zeitmesser ergänzt die Patrimony-Kollektion von Vacheron Constantin um eine weitere Uhr mit Mondphasen-Anzeige sowie retrogradem Datum. Erhältlich in 18 Karat Rot- oder Weißgold treibt das Automatik Manufakturkaliber 2460 PDL die Stunden- und Minutenzeiger, das retrograde Datum sowie die präzise Anzeige der Mondphasen und des Mondalters an.

Rotgold mit Lederband: 42.900 Euro
Weißgold mit Lederband: 42.900 Euro

Wempe Entdecken

Um Ihnen online ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können, verwendet Wempe Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

Ok