Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Wempe Uhrwerk

So individuell wie ihr Träger 

 

In den 112 Jahren der uhrmacherischen Geschichte der Wempe Chronometerwerke entstanden unzählige Marinechronometer und andere Präzisionsuhren für Schiffe. Bronze war zur Produktion solcher Zeitmesser nie gebräuchlich. Trotzdem kommt fast kein Seefahrzeug ohne den korrosionsbeständigen Werkstoff aus. Er wird für wichtige Teile der Takelage oder Schiffsschrauben verwendet. Die engen Verknüpfungen des Hauses Wempe zur Nautik bilden die Grundlage für die limitierte Serie des „Zeitmeister Sport Taucher Chronograph Bronze”. Sein bis 30 Bar wasserdichten Gehäuse mit einseitig rastender Tauchzeitdrehlünette und 45 Millimeter Durchmesser besteht aus hoch belastbarer Aluminiumbronze. Die – dank ihrer entstehenden Patina – jedes der nur hundert Stück zum Unikat macht. Der Boden besteht aus antiallergischem Titan mit einer Reliefgravur der Glashütter Sternwarte. Das im Inneren montierte Automatikkaliber ETA 7750 ist seit mittlerweile 44 Jahren bewährt. Dank der Vier-Hertz-Unruhfrequenz lassen sich mithilfe der beiden Drücker links und rechts neben der Krone Zeitintervalle zwischen einer Achtelsekunde und zwölf Stunden stoppen – auch unter Wasser. Zifferblatt und Zeiger mit Super-LumiNova-Leuchtausstattung gewährleisten beste Ablesbarkeit selbst bei ungünstigen Sichtverhältnissen.

Entdecken

Wempe Glashütte Logo