Platin Uhren: wertvoll und unvergleichlich

Gehäusematerial Platin
Platin kannte man in Mittelamerika schon vor dem 15. Jahrhundert, um 1750 findet man es auch in der europäischen Literatur. Platin ist ein äußerst seltenes Metall, das macht natürlich auch Platin Uhren besonders wertvoll. Anfang des 19. Jahrhunderts gelang erstmals die Isolierung der verschiedenen Platinmetalle, darunter auch das reine Platin, welches eine grauweiße Farbe besitzt und bei ungefähr 1.772 Grad Celsius schmilzt. Die relative Dichte liegt bei 21,45 Gramm pro cm³. Für Platin Uhren verwenden Uhrenhersteller in aller Regel das Metall mit einem Reinheitsgehalt von 950/1000. Der hohe Reinheitsgrad, das hohe spezifische Gewicht sowie die schwierige Ver- und Bearbeitung machen Platin Uhren mit ihrem zurückhaltend auftretendem Gehäuse zu einem kostspieligen Vergnügen.

Ausgewählte Modelle

Basel Messe-Neuheit Patek Philippe
Herren-Chronograph Ref. 5170P-001
Wempe Genf 2017 Uhrenmesse A.Lange & Soehne Uhr Pour le Merite Tourbograph
Genf Messe-Neuheit A. Lange & Söhne
Tourbograph Perpetual »Pour le Mérite«
Basel Messe-Neuheit Breguet
Marine
Chopard L.U.C. Lunar One
Uhren Chopard
L.U.C Lunar One
Genf Messe-Neuheit Jaeger-LeCoultre
Geophysic® Tourbillon Universal Time
Wempe Wempe Glashütte Chronometerwerke Uhr
Uhren Wempe Chronometerwerke
Handaufzug Tourbillon
Buch

Meisterwerke der Uhrmacherkunst

Sie wollen mehr über die verschiedenen Gehäusematerialien und viele weitere detailreiche Themen rund um die Uhrmacherkunst entdecken?

Um Ihnen online ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können, verwendet Wempe Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

Ok