Kundenwünsche

Bei einem kostbaren Liebesbeweis zählt jeder einzelne Stein.

Anfertigung und Umarbeitung Kundenwünsche

Wer sich für den Beruf des Edelsteinfassers entscheidet, liebt die Herausforderung. Denn die Arbeit mit ebenso kostbaren wie fragilen Materialien verlangt stets höchste Konzentration und besonderes Fingerspitzengefühl. Ein beeindruckendes Beispiel für die exzellenten Fähigkeiten unseres Teams im Wempe Atelier ist die hier vorgestellte Armspange Skyline BY KIM mit im Pavé gefassten Brillanten.

Sie wurde als Geschenk zum Hochzeitstag vom Kunden in Auftrag gegeben. Zusätzlich wünschte er sich eine Datumsgravur und die Anfertigung in einer Sondergröße - eine individuelle Maßarbeit, die einen hohen Zeit- und Materialaufwand erforderte.

Im ersten Schritt wurde der Armumfang der künftigen Trägerin mithilfe einer Spange ermittelt, um dem Kunden eine Preisofferte unterbreiten zu können. Anschließend wurde per CAD-Technik ein dreidimensionales Modell am Computer erstellt, das eine exakte Berechnung des Fassplans ermöglicht. Doch keine Maschine ersetzt die äußerst komplizierte und wertvolle Handarbeit des Pavé-Settings („Pavé“: französisch für „Pflaster“): Ausgehend von der Mitte mit größeren Steinen werden zu den Seiten hin immer kleinere Steine gesetzt.

 

Anfertigung und Umarbeitung Kundenwünsche
Anfertigung und Umarbeitung Kundenwünsche
Anfertigung und Umarbeitung Kundenwünsche
Anfertigung und Umarbeitung Kundenwünsche

Die dicht platzierten Brillanten überziehen eine Oberfläche aus 18 Karat Weißgold, von der so gut wie nichts mehr zu sehen ist. Für jedes Modell müssen die Steine individuell ausgesucht und gesetzt werden, was vom Fasser eine hohe Qualifikation und viele Stunden Arbeit verlangt.

Zusätzlich bietet das Wempe-Pavé den filigranen Besatz von zwei bis vier Goldkörnchen rund um den Edelstein. Dies erhöht die Sicherheit der Fassung um ein Vielfaches. Bei der Anfertigung der Armspange Skyline BY KIM in Sondergröße wurde das Modell des Schmuckstücks vor dem Pavé-Setting zunächst geplottet und dann gegossen. Nach dem Einfassen der Steine wurde der Armreif graviert, auf Hochglanz poliert und abschließend rhodiniert.

Am Ende entstand an den Werktischen des Wempe Ateliers nicht nur ein Schmuckstück, welches das Attribut „kostbar“ in jeglicher Hinsicht verdient, sondern auch eine einzigartige Liebeserklärung.

Mehr über Schmuck erfahren

Um Ihnen online ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können, verwendet Wempe Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

Ok